Für die Eltern

Wir helfen euch in schwierigen Zeiten

Drachenmama

Wir machen alle mit der aktuellen Situation eine schwierige Zeit durch: Geschäfte schließen, Schulen sind geschlossen und soziale Kontakte müssen eingeschränkt werden. Kinder dürfen nicht mehr mit ihren Freunden spielen oder auf den Spielplatz gehen. Ganz im Gegenteil: Sie müssen zuhause bleiben. Nach ein paar Tagen fällt den Kindern die Decke auf den Kopf und die Eltern wissen nicht mehr wie sie die Kinder beschäftigen sollen.

Wir haben selbst die Erfahrung gemacht, wie sich die aktuelle Situation auf unseren Alltag auswirkt. Aus diesem Grund wollen wir unseren Beitrag dazu leisten, dass den Kindern und den Eltern in dieser schwierigen Zeit Unterhaltung geschaffen wird.

Mit unseren Rätselbriefen für Kinder im Alter von 5 – 10 Jahren schicken wir die Unterhaltung zu Ihrem Kind nach Hause. Mit insgesamt 4 oder 8 persönlichen Briefen erlebt Ihr Kind ein spannendes Abenteuer. Die Briefe werden persönlich adressiert und enthalten eine spannende und sich fortsetzende Geschichte. Dazu erhält Ihr Kind zahlreiche Aufgaben, Rätsel und Bastelideen um zuhause so richtig kreativ zu werden. Die Eltern können dabei natürlich mitmachen: Lesen Sie die Geschichte vor und helfen Sie bei den Rätseln oder beim Basteln.

Die Kinder sollen durch die Briefe aber nicht nur unterhalten werden. Mithilfe unseres süßen Drachen wird ihnen die aktuelle Situation kindgerecht erklärt: Warum darf das Kind aktuell nicht raus und sich mit Freunden treffen oder in die Schule?

  • Wir verschicken innerhalb von 4 Wochen insgesamt 8 (oder 2 Wochen 4 ) persönliche Briefe an Ihr Kind. Mit jedem Brief erhaltet Ihr einen weiteren Teil der spannenden Geschichte, zusammen mit vielen Bastelideen, Rätseln oder Aufgaben.
  •  
  • Die Aufgaben und Rätsel sind für Kinder im Alter von 5 – 10 Jahren konzipiert. Sollte Ihr Kind jünger als 7 Jahre sein, sollten Sie es beim Lesen der Briefe sowie dem Lösen der Rätsel und Aufgaben unterstützen.
  •  
  • Mit unseren Briefen erhält Ihr Kind eine spannende und abwechslungsreiche Unterhaltungsmöglichkeit – fernab von Internet, Smartphone, Tablet oder TV.
  •  
  • Zum Bearbeiten der Aufgaben braucht Ihr Kind lediglich Bastelutensilien (Stifte, Schere, Papier, Kleber). Darüber hinaus gibt es ein paar zusätzliche Extraaufgaben für die andere Gegenstände nötig sind, z. B.: Ruf deine/n beste/n Freund/in an und frag die Person was sie über Drachen weiß).

Die Hauptfigur – ein süßer Drache mit menschlichen Charakterzügen – macht eine schwere Zeit durch: Er hat sich erkältet. Jedes Mal wenn er niesen oder husten muss kommen kleine Flammen aus seinem Mund. Um andere vor dem Feuer zu schützen muss der kleine Drache zuhause bleiben und darf sich nicht mit seinen Freunden treffen.

Damit ihm nicht zu langweilig wird bekommt er Unterstützung von Ihrem Kind. Zusammen müsst ihr zahlreiche Aufgaben und Rätsel lösen.

Der kleine Drache reflektiert in seiner Geschichte die Probleme der aktuellen Situation und spiegelt dabei die Gedanken und Wünsche Ihres Kindes wieder. Zudem erklärt er kindgerecht, weshalb die aktuellen Schutzmaßnahmen notwendig sind.

Hier finden Sie eine Leseprobe aus dem 4. Brief:

Er hüpft die Treppen hinunter, um seine Mama zu fragen: „Mama, Mama, können wir ein Eis essen gehen?“ Mama dreht sich zu ihm um und sagt: „Darius, du weißt doch, dass du noch zu Hause bleiben musst.“ „Aber ich will ein Eis haben!“, quengelt der kleine Drache. „Seit gestern hat die Eisdiele auch geschlossen. Viele Geschäfte sind zurzeit zu.“, erklärt Mama. „Aber warum haben die Geschäfte denn geschlossen?“, möchte Darius wissen. Mama sagt, dass die Läden zu sind, weil sich die Drachen sonst mit dem Nies-Brenn-Virus anstecken können oder aus Versehen einen anderen Drachen verbrennen, wenn sie niesen müssen.